Willkommen bei
Werner Winkler, Waiblingen

Fundsachen

Dies und das: Lustiges, Interessantes, Lesenswertes, das mir über den Schreibtisch flattert ... 


Über das Alter
Janosch über das Alter: "Das ist noch so weit weg, da mache ich mir doch jetzt noch keine Gedanken darüber - ich werde berichten, wenn es so weit ist." 
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/kultur/janosch-geburtstag-kinderbuecher-1.5230872


Glück und Wollen
Janosch erzählt vom Maulwurf in "Onkel Puschkin, guter Bär" der genau weiß, dass das Glück darin besteht, gar nichts zu wollen? "Junge, wenn du nichts brauchst, bist du der reichste Mann der Welt. Weil du dann alles hast, was du brauchst, und das ist nichts. Nichts bekommst du überall geschenkt. Es kostet ja nichts. Und nichts kann man dir auch nicht stehlen."
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/kultur/janosch-geburtstag-kinderbuecher-1.5230872


Was wir den Tieren antun
"Stellen Sie sich Kreaturen vor", sagt Kossakovsky, "stärker als wir - eine Art Superheld, Außerirdischer -, intelligenter als wir, die uns unsere Babys wegnehmen, nachdem sie geboren sind, um sie zu füttern und dann zu töten. Das machen wir mit Tieren."

aus dem Film "Gunda", Norwegen/USA 2020 - Buch, Regie & Schnitt: Victor Kossakovsky. 


Über die Ozonschicht
Was viele nicht wissen: Die Ozonschicht schützt uns in einer Höhe von 15-25 Kilometer und ist nur 2-5 mm dick (200-500 Dobson-Einheiten, wobei 100 Einheiten ca. 1 mm dick ist)!
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ozonschicht


Glück
Das Glück liegt nicht in der Größe.
Sonst wären Wolkenkratzer glücklich.
Das Glück liegt nicht in der Macht.
Sonst wäre Konzerne das Paradies.
Das Glück liegt nicht in der Vollkommenheit.
Sonst würden Computer lächeln.
Das Glück liegt im Schauen
der Schönheit des kleinen Käfers auf der Wiese
hinter dem Wolkenkratzer,
die der Computer noch nicht erfasst
und der Konzern noch nicht gekauft hat.
(Renate und Georg Lehmacher)


Rede von Shimon Perez vor dem Bundestag
Immer noch hörens- bzw. lesenswert ist diese Rede des damaligen israelischen Staatspräsidenten vor dem Deutschen Bundestag. "... während es mein Herz zerreißt, wenn ich an die Gräueltaten der Vergangenheit denke, blicken meine Augen in die gemeinsame Zukunft einer Welt von jungen Menschen, in der es keinen Platz für Hass gibt. Eine Welt, in der die Worte "Krieg" und "Antisemitismus" nicht mehr existieren."

Jan Skacel
Einer meiner Lieblingsdichter. Hier eine feine Seite zu ihm und seinen Texten: http://www.planetlyrik.de/jan-skacel-poesiealbum-325/2017/01/